Sie sind hier:  Home  Sonstige Inhalte  

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Internetseiten. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung während Ihres Besuchs ist uns ein wichtiges Anliegen und wir möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internetseiten sicher fühlen. Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften verarbeitet. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs erfasst und wie sie genutzt werden.

 

Geltungsbereich
Diese Datenschutzerklärung gilt für die Internetseiten der Gemeinde Wöllstadt, nicht für Internetseiten anderer Anbieter, auf die durch etwaige Links verwiesen wird.

 

Verantwortlicher

Gemeindevorstand Wöllstadt

Paul-Hallmann-Straße 3

61206 Wöllstadt

 

Telefon: 06034-9131-0

Telefax: 06034-9131-23

E-Mail: info@woellstadt.de

 

Datenschutzbeauftragter

Andreas Schiller

c/o NetConMedia

E-Mail: dsbws@netconmedia.de

 

Verarbeitungszwecke

a) Bereitstellung der Internetseiten, deren Funktionen und Inhalte

b) Sicherheitsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Bereitstellung der Internetseiten

c) Beantwortung von Anfragen und Kommunikation mit Online-Nutzern

 

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitungszwecke a) und b) ist Artikel 6 Absatz 1 e DSGVO.

Rechtsgrundlage für den Verarbeitungszweck c) ist Artikel 6 Absatz 1 a DSGVO.

 

Sofern eine Rechtsgrundlage hier nicht aufgeführt ist, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen Artikel 6 Absatz 1 b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen Artikel 6 Absatz 1 c DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung, falls lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung erforderlich machen, Artikel 6 Absatz 1 d DSGVO.

 

Empfänger der personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden innerhalb der Gemeindeverwaltung von den jeweils zuständigen Mitarbeitern bzw. Abteilungen verarbeitet. Bei der Kontaktaufnahme (z.B. über ein Online-Formular, per E-Mail, Telefon o.a.) werden die Angaben zur Bearbeitung der Anfrage und deren Abwicklung in einem Dokumenten-Management-System oder einem vergleichbaren System verarbeitet.

Personenbezogene Daten werden an Dritte nur dann weitergegeben, wenn dies im Rahmen der Anfrage erforderlich ist, z.B. an Straßenverkehrsbehörden, Polizeibehörden, Energieversorger und andere Versorgungsunternehmen, Zahlungsdienstleister, Finanzverwaltung.

 

Datenübermittlung in ein Drittland

Eine Datenübermittlung in ein Drittland außerhalb des Geltungsbereichs der DSGVO ist nicht geplant.

 

Verarbeitung für satzungs- oder geschäftsgemäße Leistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder, Unterstützer, Interessenten, Kunden oder sonstiger Personen gemäß Artikel 6 Absatz 1 b DSGVO, sofern wir ihnen gegenüber satzungsmäßige oder vertragliche Leistungen anbieten oder in diesem Rahmen z.B. gegenüber Mitgliedern tätig werden oder selbst Empfänger von Leistungen oder Zuwendungen sind. Die dabei verarbeiteten Daten, Umfang, Zweck und die Notwendigkeit der Verarbeitung ergeben sich aus der zugrundeliegenden Satzung bzw. dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Zu den verarbeiteten Daten gehören die Stammdaten wie Namen und Adressen, Kontaktdaten wie E-Mail-Adressen und Telefonnummern, die Kommunikationshistorie sowie Zahlungsdaten wie Bankverbindungen.

Die Löschung erfolgt, nachdem sie zur Erbringung der satzungs- oder geschäftsmäßigen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungs- und vergleichbare Pflichten zutreffend sind, prüfen wir die Erforderlichkeit der weiteren Speicherung etwaiger weiterer Daten 1x jährlich.

 

Speicherdauer

Wir verarbeiten die Daten unserer Online-Nutzer gemäß Artikel 6 Absatz 1 a und e DSGVO. Die dabei verarbeiteten Daten, Umfang, Zweck und die Notwendigkeit der Verarbeitung ergeben sich aus der jeweiligen Anfrage. Zu den verarbeiteten Daten gehören die Stammdaten wie Namen und Adressen, Kontaktdaten wie E-Mail-Adressen und Telefonnummern, die Kommunikationshistorie sowie Zahlungsdaten wie Bankverbindungen. Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, es sei denn, sie sind Bestandteil der jeweiligen Anfrage bzw. des Verwaltungsakts.

Die Löschung erfolgt, nachdem die Anfrage bzw. der Verarbeitungszweck abgeschlossen ist. Sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungs- und vergleichbare Pflichten zutreffend sind, prüfen wir die Erforderlichkeit der weiteren Speicherung etwaiger weiterer Daten 1x jährlich.

Darüber hinaus speichern wir auf Grundlage Artikel 6 Absatz 1 e DSGVO Stammdaten, Kontaktdaten und Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Partnern z.B. für eine spätere Kontaktaufnahme. Diese unternehmensbezogenen Daten speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

 

Registrierung

Online-Nutzer können ein Benutzerkonto verwalten, z.B. im Rahmen der Dienste der Bibliothek, des Ratsinformationsdienstes oder der Wöllstadt-App. Die dafür jeweils notwendigen Angaben ergeben sich aus der Registrierung. Zu den verarbeiteten Daten gehören z.B. Name, Passwort, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Login-Daten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Artikel 6 Absatz 1 a und b DSGVO. Rechtsgrundlage für die technisch fehlerfreie Bereitstellung der Internetseiten sowie für die Speicherung dieser Daten aus Sicherheitsgründen, z.B. zur Erkennung von Missbrauch oder zur Verfolgung von etwaigen Angriffen auf unsere IT-Infrastruktur, ist die Wahrnehmung unserer Aufgaben im öffentlichen Interesse. Die Daten werden mit der Auflösung des Benutzerkontos gelöscht, sofern keine weiteren gesetzlichen Aufbewahrungs- und vergleichbare Pflichten zutreffend sind.

 

Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten gemäß Artikel 15 DSGVO.

 

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, die Vervollständigung oder die Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen gemäß Artikel 16 DSGVO.

 

Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen gemäß Artikel 17 DSGVO.

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen gemäß Artikel 18 DSGVO.

 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht der Datenübertragbarkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen gemäß Artikel 20 DSGVO.

 

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu widersprechen gemäß Artikel 21 DSGVO.

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen gemäß Artikel 7 Absatz 3 DSGVO.

 

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen gemäß Artikel 77 DSGVO.

 

Bereitstellung personenbezogener Daten

Im Rahmen der Wahrnehmung unserer Aufgaben im öffentlichen Interesse ist die Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten gesetzlich vorgeschrieben oder für einen Verwaltungsakt bzw. dessen Durchführung zwingend erforderlich. Ohne diese Verarbeitung können wir bestimmte Verwaltungsakte regelmäßig nicht aufnehmen oder durchführen.

 

Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Wir verwenden keine Systeme zur automatisierten Entscheidungsfindung oder Profiling.

 

Zweckbindung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich nur für den jeweils benannten Verarbeitungszweck. Eine Weiterverarbeitung für einen anderen Verarbeitungszweck erfolgt nicht.

 

Bewerbungsverfahren

Wir verarbeiten Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer vorvertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gemäß Artikel 6 Absatz 1 b DSGVO. Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewerberdaten mitteilen. Die notwendigen Bewerberdaten ergeben sich aus den jeweiligen Stellenangeboten. Zusätzlich können Bewerber freiwillig beliebige zusätzliche Informationen mitteilen.

Mit der Übermittlung der Bewerbung erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens einverstanden. Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung nach Artikel 9 Absatz 2 b DSGVO.

Die von Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten werden im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeitet. Andernfalls werden die Daten gelöscht. Die Löschung erfolgt regelmäßig nach Ablauf des folgenden Kalenderjahres.

 

Cookies

Unsere Internetseiten verwenden Session-Cookies für die eigenen Inhalte, die ausschließlich der technischen Funktionalität der Internetseiten dienen. Eine Nutzer-Analyse, Tracking, Profilerstellung oder ähnliches ist damit nicht möglich. Die Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten und werden beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht. Etwaige andere Cookies dienen der technischen Funktionalität der Internetseiten, um diese benutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Rechtsgrundlage für die technisch fehlerfreie Bereitstellung der Internetseiten ist die Wahrnehmung unserer Aufgaben im öffentlichen Interesse.

Sie können das Setzen von Cookies jederzeit in Ihrem Browser prüfen, verfolgen, einschränken oder deaktivieren. Bitte beachten Sie, dass bei einer Deaktivierung ggf. nicht alle Funktionen unserer Internetseiten genutzt werden können.

 

Zugriffsdaten

Jeder Zugriff auf unsere Internetseiten wird protokolliert und temporär gespeichert. Dabei wird der Name der abgerufenen Datei, die übertragene Datenmenge, Datum und Uhrzeit, Referrer und anfragender Provider, Angaben über den verwendeten Internet-Browser und das Betriebssystem sowie die IP-Adresse gespeichert.

Rechtsgrundlage für die technisch fehlerfreie Bereitstellung der Internetseiten sowie an der Speicherung dieser Daten aus Sicherheitsgründen, z.B. zur Verfolgung von etwaigen Angriffen auf unsere IT-Infrastruktur, ist die Wahrnehmung unserer Aufgaben im öffentlichen Interesse. Die Daten werden automatisch nach 12 Monaten gelöscht.

 

Kontakt

Wenn Sie weitere Fragen zum Datenschutz haben, stehen wir Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Internetseiten. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung während Ihres Besuchs ist uns ein wichtiges Anliegen und wir möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internetseiten sicher fühlen. Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften verarbeitet. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs erfasst und wie sie genutzt werden.

 

Geltungsbereich
Diese Datenschutzerklärung gilt für die Internetseiten der Gemeinde Wöllstadt, nicht für Internetseiten anderer Anbieter, auf die durch etwaige Links verwiesen wird.

 

Verantwortlicher

Gemeindevorstand Wöllstadt

Paul-Hallmann-Straße 3

61206 Wöllstadt

 

Telefon: 06034-9131-0

Telefax: 06034-9131-23

E-Mail: info@woellstadt.de

 

Datenschutzbeauftragter

Andreas Schiller

c/o NetConMedia

E-Mail: dsbws@netconmedia.de

 

Verarbeitungszwecke

a) Bereitstellung der Internetseiten, deren Funktionen und Inhalte

b) Sicherheitsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Bereitstellung der Internetseiten

c) Beantwortung von Anfragen und Kommunikation mit Online-Nutzern

 

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitungszwecke a) und b) ist Artikel 6 Absatz 1 e DSGVO.

Rechtsgrundlage für den Verarbeitungszweck c) ist Artikel 6 Absatz 1 a DSGVO.

 

Sofern eine Rechtsgrundlage hier nicht aufgeführt ist, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen Artikel 6 Absatz 1 b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen Artikel 6 Absatz 1 c DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung, falls lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung erforderlich machen, Artikel 6 Absatz 1 d DSGVO.

 

Empfänger der personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden innerhalb der Gemeindeverwaltung von den jeweils zuständigen Mitarbeitern bzw. Abteilungen verarbeitet. Bei der Kontaktaufnahme (z.B. über ein Online-Formular, per E-Mail, Telefon o.a.) werden die Angaben zur Bearbeitung der Anfrage und deren Abwicklung in einem Dokumenten-Management-System oder einem vergleichbaren System verarbeitet.

Personenbezogene Daten werden an Dritte nur dann weitergegeben, wenn dies im Rahmen der Anfrage erforderlich ist, z.B. an Straßenverkehrsbehörden, Polizeibehörden, Energieversorger und andere Versorgungsunternehmen, Zahlungsdienstleister, Finanzverwaltung.

 

Datenübermittlung in ein Drittland

Eine Datenübermittlung in ein Drittland außerhalb des Geltungsbereichs der DSGVO ist nicht geplant.

 

Verarbeitung für satzungs- oder geschäftsgemäße Leistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder, Unterstützer, Interessenten, Kunden oder sonstiger Personen gemäß Artikel 6 Absatz 1 b DSGVO, sofern wir ihnen gegenüber satzungsmäßige oder vertragliche Leistungen anbieten oder in diesem Rahmen z.B. gegenüber Mitgliedern tätig werden oder selbst Empfänger von Leistungen oder Zuwendungen sind. Die dabei verarbeiteten Daten, Umfang, Zweck und die Notwendigkeit der Verarbeitung ergeben sich aus der zugrundeliegenden Satzung bzw. dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Zu den verarbeiteten Daten gehören die Stammdaten wie Namen und Adressen, Kontaktdaten wie E-Mail-Adressen und Telefonnummern, die Kommunikationshistorie sowie Zahlungsdaten wie Bankverbindungen.

Die Löschung erfolgt, nachdem sie zur Erbringung der satzungs- oder geschäftsmäßigen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungs- und vergleichbare Pflichten zutreffend sind, prüfen wir die Erforderlichkeit der weiteren Speicherung etwaiger weiterer Daten 1x jährlich.

 

Speicherdauer

Wir verarbeiten die Daten unserer Online-Nutzer gemäß Artikel 6 Absatz 1 a und e DSGVO. Die dabei verarbeiteten Daten, Umfang, Zweck und die Notwendigkeit der Verarbeitung ergeben sich aus der jeweiligen Anfrage. Zu den verarbeiteten Daten gehören die Stammdaten wie Namen und Adressen, Kontaktdaten wie E-Mail-Adressen und Telefonnummern, die Kommunikationshistorie sowie Zahlungsdaten wie Bankverbindungen. Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, es sei denn, sie sind Bestandteil der jeweiligen Anfrage bzw. des Verwaltungsakts.

Die Löschung erfolgt, nachdem die Anfrage bzw. der Verarbeitungszweck abgeschlossen ist. Sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungs- und vergleichbare Pflichten zutreffend sind, prüfen wir die Erforderlichkeit der weiteren Speicherung etwaiger weiterer Daten 1x jährlich.

Darüber hinaus speichern wir auf Grundlage Artikel 6 Absatz 1 e DSGVO Stammdaten, Kontaktdaten und Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Partnern z.B. für eine spätere Kontaktaufnahme. Diese unternehmensbezogenen Daten speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

 

Registrierung

Online-Nutzer können ein Benutzerkonto verwalten, z.B. im Rahmen der Dienste der Bibliothek, des Ratsinformationsdienstes oder der Wöllstadt-App. Die dafür jeweils notwendigen Angaben ergeben sich aus der Registrierung. Zu den verarbeiteten Daten gehören z.B. Name, Passwort, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Login-Daten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Artikel 6 Absatz 1 a und b DSGVO. Rechtsgrundlage für die technisch fehlerfreie Bereitstellung der Internetseiten sowie für die Speicherung dieser Daten aus Sicherheitsgründen, z.B. zur Erkennung von Missbrauch oder zur Verfolgung von etwaigen Angriffen auf unsere IT-Infrastruktur, ist die Wahrnehmung unserer Aufgaben im öffentlichen Interesse. Die Daten werden mit der Auflösung des Benutzerkontos gelöscht, sofern keine weiteren gesetzlichen Aufbewahrungs- und vergleichbare Pflichten zutreffend sind.

 

Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten gemäß Artikel 15 DSGVO.

 

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, die Vervollständigung oder die Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen gemäß Artikel 16 DSGVO.

 

Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen gemäß Artikel 17 DSGVO.

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen gemäß Artikel 18 DSGVO.

 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht der Datenübertragbarkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen gemäß Artikel 20 DSGVO.

 

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu widersprechen gemäß Artikel 21 DSGVO.

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen gemäß Artikel 7 Absatz 3 DSGVO.

 

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen gemäß Artikel 77 DSGVO.

 

Bereitstellung personenbezogener Daten

Im Rahmen der Wahrnehmung unserer Aufgaben im öffentlichen Interesse ist die Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten gesetzlich vorgeschrieben oder für einen Verwaltungsakt bzw. dessen Durchführung zwingend erforderlich. Ohne diese Verarbeitung können wir bestimmte Verwaltungsakte regelmäßig nicht aufnehmen oder durchführen.

 

Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Wir verwenden keine Systeme zur automatisierten Entscheidungsfindung oder Profiling.

 

Zweckbindung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich nur für den jeweils benannten Verarbeitungszweck. Eine Weiterverarbeitung für einen anderen Verarbeitungszweck erfolgt nicht.

 

Bewerbungsverfahren

Wir verarbeiten Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer vorvertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gemäß Artikel 6 Absatz 1 b DSGVO. Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewerberdaten mitteilen. Die notwendigen Bewerberdaten ergeben sich aus den jeweiligen Stellenangeboten. Zusätzlich können Bewerber freiwillig beliebige zusätzliche Informationen mitteilen.

Mit der Übermittlung der Bewerbung erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens einverstanden. Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung nach Artikel 9 Absatz 2 b DSGVO.

Die von Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten werden im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeitet. Andernfalls werden die Daten gelöscht. Die Löschung erfolgt regelmäßig nach Ablauf des folgenden Kalenderjahres.

 

Cookies

Unsere Internetseiten verwenden Session-Cookies für die eigenen Inhalte, die ausschließlich der technischen Funktionalität der Internetseiten dienen. Eine Nutzer-Analyse, Tracking, Profilerstellung oder ähnliches ist damit nicht möglich. Die Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten und werden beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht. Etwaige andere Cookies dienen der technischen Funktionalität der Internetseiten, um diese benutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Rechtsgrundlage für die technisch fehlerfreie Bereitstellung der Internetseiten ist die Wahrnehmung unserer Aufgaben im öffentlichen Interesse.

Sie können das Setzen von Cookies jederzeit in Ihrem Browser prüfen, verfolgen, einschränken oder deaktivieren. Bitte beachten Sie, dass bei einer Deaktivierung ggf. nicht alle Funktionen unserer Internetseiten genutzt werden können.

 

Zugriffsdaten

Jeder Zugriff auf unsere Internetseiten wird protokolliert und temporär gespeichert. Dabei wird der Name der abgerufenen Datei, die übertragene Datenmenge, Datum und Uhrzeit, Referrer und anfragender Provider, Angaben über den verwendeten Internet-Browser und das Betriebssystem sowie die IP-Adresse gespeichert.

Rechtsgrundlage für die technisch fehlerfreie Bereitstellung der Internetseiten sowie an der Speicherung dieser Daten aus Sicherheitsgründen, z.B. zur Verfolgung von etwaigen Angriffen auf unsere IT-Infrastruktur, ist die Wahrnehmung unserer Aufgaben im öffentlichen Interesse. Die Daten werden automatisch nach 12 Monaten gelöscht.

 

Kontakt

Wenn Sie weitere Fragen zum Datenschutz haben, stehen wir Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Aktuelles
 

Auslegung HH 2018 und Genehmigung

mehr...

mehr... 

Veranstaltungen
 
24.07.2018
Ferienspiele
25.07.2018
Ferienspiele
26.07.2018
Ferienspiele
 

Zum Seitenanfang Seitenanfang  News-Übersicht News-Übersicht  Datenschutz Datenschutz  Impressum Impressum